Paganini´s...

Motto von Paganini, dem Kater:
"Es lebe die totale Subjektivität des Feuilleton!"

Redaktion: www.paganinisberlin.de

Wegen anderer Projekte kann das Blog zur Zeit leider nur unregelmäßig "bespielt" werden!

Dienstag, 3. April 2018

Es lebe die Erneuerung...

Paganini, der Kater, nimmt Abschied und ernennt Boncuk, den Kater, zu seinem würdigen Nachfolger!


 
Boncuk, der Kater


In einer einzigartigen Stichwahl siegt der bilingual aufgewachsene, gebürtige Türke, mit  deutschem
Pass, in der herbei gerufenen Redaktionskonferenz, über den, mittlerweile überalterten bzw. verstorbenen "Paganini", den Kater.

"Ist er tot oder lebt er ewig" titelten manche Feuillletons bezüglich "Paganini", dem bisherigen Chef der Paganinis- Redaktion.

Teilte der Ex-Chefredakteur noch vor Kurzem mit: "Ein Teil von mir ist tot, ein Anderer im Ruhestand", stellte er in den vergangenen Wochen weiter unmissverständlich klar:

"Da ist bald ein Anderer, zutiefst Involvierter, von mir nicht nur Akzeptierter, und der heißt "Boncuk", und ist ein Türke und schon lange in Berlin und atemberaubend schön!
Und ich weiß, Er ist der Beste. Nach Mir!"

Paganini, der hoch verehrte Kater und ehemalige Chefredakteur der Paganini´s, ist mittlerweile verstorben und würdevoll beerdigt. Wie von Kater Paganini gewünscht, weitestgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Der Rest ist Schweigen!

"Boncuk", der Kater, nimmt nun sein Amt an und hält "einfach mal eine Weile inne" und
will sich "erst später zu den Vorfällen in der Redaktion und deren medialen Konzeption" äußern...

Wir bitten um Verständnis!

Eines allerdings ist jetzt schon klar: Unser Berliner Kultur-Blog wird ganz im Geiste des wunderbaren Namensgebers "Paganini", dem Kater,  weiter geführt werden!


 
 
P.S. Boncuk spricht sich Bonschuk und heißt auf deutsch "Perle".
Wie  sagte doch einst Paganini, der Kater: "Nomen est Omen"!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen