Paganini´s...

Motto von Paganini, dem Kater:
"Es lebe die totale Subjektivität des Feuilleton!"

Redaktion: Annette van den Bergh (Freie Autorin, Texterin und Journalistin)



Montag, 30. Januar 2017

Der Countdown läuft...

...derweil sich die Feuilletons der Stadt mit ihr befassen:


Berlinale, Berlinale!



Foto@Paganinis, Cover@motz


Und Morgen ist es dann soweit. 
Das Berlinale-Programm wird online veröffentlicht, der Run auf erste Tickets kann los gehen.



Unser diesjähriges Lieblings-Zitat zum Thema KINO kommt mal wieder
von Elfriede Jelinek:
Film ist Bewegung, ein Zeitvergehen, das auf genauester Planung beruht. Nur die brutalsten Maßnahmen können die Bilder zwingen, sich in eine bestimmte Aufeinanderfolge zu begeben und dort zu bleiben, in der Bewegung, aber man hat sich vorher genau ausgerechnet, wie das zu geschehen hat. Film suggeriert, daß alles, was ist, berechenbar sei. Aber jedes Leben, auch das eigene, vergeht, während man sich noch diesen oder jenen Film auf der Leinwand anschaut. Das eine Vergehen, das im Film, kann man berechnen, das des eigenen Lebens nicht... (Zum Kino, Im Lauf der Zeit, Michael Haneke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen